Ottemeier Werkzeug- und Maschinentechnik GmbH
Ausbildung und Action bei Ottemeier auf der BIM

Ausbildung und Action bei Ottemeier auf der BIM

Professionelle Ausbildung, vielfältige Möglichkeiten, spannende Perspektiven

Verl, Mai 2018 – Das Unternehmen Ottemeier, Spezialist der Werkzeug- und Maschinentechnik, präsentiert sich äußerst aktiv auf der diesjährigen Berufs-Informations-Messe (BIM 2018) in Verl. Langweilig ist anders! Das gilt für die Ausbildung bei Ottemeier und für die Präsenz auf der BIM. Auf der Messe bietet das Unternehmen mit der „Extreme Machine“, einem 5D VR-Simulator, große Unterhaltung und pure Action. Begeisterung und Nervenkitzel in der virtuellen Welt, aber auch viele hilfreiche Informationen zur realen Ausbildung bei Ottemeier erwarten die jungen Besucher am Ottemeier-Stand.

Werkzeugmechaniker/in: Beruf mit vielfältigen Möglichkeiten

Der Werkzeugmechaniker fertigt eine Vielzahl von verschiedenen Produkten, die von Präzisionswerkzeugen über Stanzwerkzeuge bis hin zu chirurgischen Instrumenten reichen.

Dabei ist höchste Präzision gefragt. Auf Grundlage technischer Zeichnungen werden die Werkzeuge auf den tausendstel Millimeter genau gefertigt. Der Werkzeugmechaniker ist ein echter Spezialist - oder eine echte Spezialistin: bei der Programmierung der Maschinen in der Einzelteilherstellung, beim Zusammenbau, bei der Integration des Werkzeugs in die Produktionsanlage, bei der Reparatur und im Außendiensteinsatz beim Kunden vor Ort.

Zerspanungsmechaniker/in: Abwechslungsreiches Aufgabengebiet

Der Zerspanungsmechaniker mit Fachrichtung Frästechnik bearbeitet Metallteile mit Hilfe von Fräsmaschinen. Bei Ottemeier kommen hierfür hochmoderne computergesteuerte 3- und 5-Achs-Bearbeitungszentren zum Einsatz, auf denen Bauteile für komplexe Werkzeuge und Sondermaschinen gefertigt werden. Anhand von technischen Zeichnungen schreibt der Zerspanungsmechaniker CNC-Maschinenprogramme, spannt das Werkstück in die Maschine, wählt das richtige Werkzeug aus und überwacht den Arbeitsprozess. Da bei Ottemeier der Großteil der hergestellten Frästeile Einzelstücke sind, ist die Ausbildung sehr abwechslungsreich.

Praxisorientierte Ausbildung

Voraussetzung für die beiden, jeweils 3,5 Jahre dauernden Ausbildungsgänge bei Ottemeier ist ein Hauptschulabschluss nach Klasse 10, Typ B. Die praktische Ausbildung findet im eigenen Betrieb und in Zusammenarbeit mit dem Ausbildungspartner BANG (Berufliches Ausbildungs-Netzwerk im Gewerbebereich) in der Ausbildungswerkstatt in Verl statt. Nach bestandener Prüfung erwirbt der Auszubildende den Abschluss Werkzeugmechaniker IHK, Fachrichtung Stanz- und Umformtechnik bzw. Zerspanungsmechaniker/in IHK, Fachrichtung Frästechnik.

Zukunftsorientiertes Familienunternehmen

Die 1958 in Verl gegründete Ottemeier Werkzeug- und Maschinentechnik GmbH entwickelt und fertigt heute in den drei Geschäftsbereichen Sondermaschinenbau, Werkzeugbau und Lohnfertigung Lösungen für nationale und internationale Kunden aus der Bau-, Automobil-, Möbel- und Sanitärbranche. Das Unternehmen unterhält auf 11.000 qm Produktionsfläche einen modernen Maschinenpark, der immer auf dem neuesten Stand der Technik ist. Bereits seit vielen Jahren engagiert sich das Unternehmen in der Ausbildung junger Menschen. Marion Ottemeier-Esken liegt die Ausbildung im eigenen Unternehmen aus verschiedenen Gründen am Herzen: "Junge Menschen sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Wir sehen es als unsere Verpflichtung an, ihnen eine spannende berufliche Perspektive zu bieten und sie perfekt auszurüsten. Zugleich profitieren wir als Unternehmen von gut ausgebildeten jungen Menschen, die ihr Metier von der Pieke auf bei uns gelernt haben."