Menü
Chronik – 60 Jahre Ottemeier Chronik – 60 Jahre Ottemeier
Unternehmen

Ottemeier – 60 starke Jahre

1.168 Jahre Betriebszugehörigkeit bringen die 90 Mitarbeiter-/innen zusammen. Das sind im Schnitt rund 15 Jahre geballtes Know-how und beeindruckend viel Erfahrung – gepaart mit der großen Leidenschaft eines jeden Einzelnen.


1958

Rudolf Ottemeier beginnt mit der Produktion von Kragenstäbchen für die Textilindustrie. Er ist 23 Jahre alt und hat mit seiner Ehefrau Marie-Elisabeth und einer Nachbarin zwei Mitarbeiterinnen. Der Unternehmenssitz befindet sich in der Paderborner Straße 502 in Verl.

1969

Ottemeier fertigt das erste Werkzeug an – für die Firma Tenge in Rietberg: ein Spritzwerkzeug für Zigarettenständer.

Kunden der ersten Stunde: Benteler, Hörmann, Miele & Cie, Nosag, Tenge, Westfälische Metallindustrie.

1972

Der Firmensitz an der Paderborner Straße wird zu klein. Ein zusätzlicher Neubau mit 1.080 qm im Gewerbegebiet des Stadtteils Kaunitz wird bezogen – bis heute der Firmensitz von Ottemeier, nur mit 11.000 qm um das zehnfache vergrößert.

1976

Die erste Produktionsanlage für die Hörmann KG entsteht bei Ottemeier: eine Sägentaktstraße für Stahlzargen. Preis: 158.700,00 Deutsche Mark.

1980

Marion Ottemeier tritt in das Unternehmen ein und beginnt ihre Ausbildung zur Industriekauffrau.

1984

Entwicklung und Bau der ersten automatischen Stanzanlage für Kreditkarten aus Kunststoff: Auftraggeber ist ein Tochterunternehmen der Bertelsmann AG.

Heike Ottemeier tritt in das Unternehmen ein und beginnt ihre Ausbildung zur Industriekauffrau.

1988

Anschaffung der ersten großen Fräsmaschine von Drop+Rein. Das gute Stück läuft nach einem Retrofit noch heute im Unternehmen.

1990

Ottemeier schafft mit Intergraph die erste CAD-Software an.

2003

Christian Wölki, heute Geschäftsführer, tritt als Techniker in das Unternehmen ein.

2007

Der Gründer Rudolf Ottemeier verstirbt im Alter von 72 Jahren. Seine beiden Töchter Marion und Heike Ottemeier leiten das Unternehmen im Sinne ihres Vaters weiter: mit Fleiß, Ehrlichkeit, Zielstrebigkeit und vorausschauendem Handeln.

2014

Ein großes Kapitel wird geschlossen. Das Unternehmen stellt – mit einem stolzen Blick zurück und einem optimistischen Blick nach vorne – die Produktion der Kragenstäbchen ein.

2017

Genau, schnell, hochwertig. Ottemeier 4.0 – modernste Robotertechnologie hält Einzug in Verl: der Produktionsprozess beim Drahterodieren läuft vollautomatisch.

2058

"Wenn wir alle so weitermachen, schafft Ottemeier auch das Hundertjährige", sind sich Heike Ottemeier und Marion Ottemeier-Esken einig.


Unsere Chronik als PDF